Ringkammer-Normblenden

Ringkammer-Normblende

Drucksensor bei Durchflussmessungen von Flüssigkeiten
Berechnung der Blende nach DIN EN ISO 5167
Einsatz bei höheren Temperaturen und aggressiven Medien
Material Stahl (St37) oder Edelstahl (1.4301)
Druckstutzen integriert
Einbaulänge 65 mm
Druckstufen bis PN40
Sonderausführungen auf Anfrage möglich

Normblenden als Wirkdruckgeber bei der Durchflussmessung von Flüssigkeiten, Gasen oder Dämpfen. Der Einbau in die Rohrleitung erfolgt zwischen Flansche mit glatten Dichtleisten, die Baulänge ist 65 mm. Die Berechnung der Normblenden erfolgt nach DIN EN ISO 5167.

Die gerade Einlaufstrecke sollte möglichst 10 x D (D = Rohrinnendurchmesser), die Auslaufstrecke 5 x D sein. Die Wahl der Werkstoffe erfolgt nach Temperatur, Druck und Aggressivität des Messstoffes. Sonderausführungen für höhere Drücke, höhere Temperaturen oder grössere Nennweiten können auf Anfrage, nach den technischen Möglichkeiten, gefertigt werden.

Betriebsart:
Wirkdruckgeber
Messstoff:
Flüssigkeiten, Gase und Dämpfe
Messinstrument:
Messblende
Messeinheit:
Volumenstrom
Max. Temperatur:
400 °C

Werkstoffe:
Fassungsringe (St37), Entnahmestutzen (St37) und Blendenscheibe aus Edelstahl 1.4301

Aufbau:
Normblende mit zweiteiligem Fassungsring Werkstoff Stahl St37

Ausführung:
A mit Ringkammer-Entnahme
B mit Einzelanbohrungs-Entnahme

Blendenscheiben:
Auswechselbar, Werkstoff Edelstahl 1.4301

Baulänge:
65 mm

Wirkdruckanschlüsse:
G1/2A, 100 mm lang, Stahl St35.8
Druckstufen:
PN1…PN40

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir melden uns umgehend.

Menü schließen