Mehrbereichs Differenzdruckregler / Volumenstromregler für HVAC - DPC310

Differenzdruckregler / Volumenstromregler für HVAC

Umschaltbare Betriebsarten
(Messen oder Regeln)
Umschaltbare Messgrößen
(Differenzdruck oder Volumenstrom)
Umschaltbare Messeinheiten
(Pa und m3 / h oder InH2O und cfm)
4 voreingestellte Messbereiche
Analogausgang 0 … 10 V
Einstellbarer k-Faktor für die Volumenstromberechnung
Messmodus mit einstellbarem Grenzwert
Regelmodus mit einstellbarem Sollwert:

2 Sollwerte
Sollwert konfigurierbar über externen Signaleingang: 10 V Gleichstromsignal oder Temperatursensor
PI-Parameter für PI-Algorithmus
Maximale Ausgangsspannung
Kontrolleffekt positiv / heizen oder negativ / kühlen

GRILLO-DPC Differenzdruckregler / Volumenstromregler dienen zur Messung und Regelung kleiner Differenzdrücke von nicht aggressiven Gasen, insbesondere von Luft. Als Analogausgang steht dem Anwender ein Signal von 0…10V zur Verfügung. Je nach Einstellung des Gerätes hat dieses Signal unterschiedliche Bedeutungen. Wenn das Gerät als Drucksensor eingesetzt wird, dann verläuft das Ausgangssignal proportional zum gemessenen Druck. Als Volumenstromsensor bietet das Gerät ein radiziertes Ausgangssignal. Bei der Druck- bzw. Volumenstromregelung steht das Ausgangssignal für die Stellgröße der PI-Regelung.

Der Einsatzbereich liegt z.B. in der Klimatechnik bei der Regelung von Ventilatoren, der Raumdrucküberwachung oder der Filtersteuerung. Zur Grenzwertüberwachung oder zur Filterüberwachung steht neben dem Analogausgang noch ein zusätzlicher Alarmausgang (open collector) zur Verfügung.

Der Differenzdruckregler / Volumenstromregler DPC310 basiert auf dem DPC200, erweitert dabei seinen Funktionsumfang und besitzt so mehr Dynamik.

Im Regelmodus kann der Sollwert des DPC310 nun dynamisch eingestellt werden. Dies kann durch eine externe Eingabe eines 10 V DC Signals oder in Kombination mit einem Temperatursensor geschehen. Druck und Durchfluss sind so nicht mehr alleinig verantwortlich für die Ventilator-Regelung, sondern weitere Faktoren, wie zum Beispiel die Außentemperatur können eine Rolle spielen. Eine zusätzliche Verbesserung sind die vier voreingestellten Messbereiche. Hierbei wurden jeweils vier wichtige Messbereiche anwendungsorientiert zusammengelegt. Dies vergrößert den Einsatzbereich und vereinfach das Bestell- und Lagerwesen.

Darüber hinaus besitzt der DPC310 alle Funktionen des DPC200.

Betriebsart:
Messmodus oder Regelmodus
Messstoff:
Luft oder nicht aggressive Gase
Messaufnehmer:
Elektromechanisches Membranmesswerk
Messeinheit:
Pa / inH2O oder m3/h oder cfm
Kleinste Messspanne:
0…50Pa (0,5mbar)
Größte Messspanne:
0…6.000Pa (60mbar)
Messbereichsauswahl:
Vier voreingestellte Messbereiche, einstellbar per Software
Einstellbare Parameter:
P/I – Parameter, k-Faktor, maximale Ausgangsspannung, normale / inverse Regelung
Kennlinie:
linear oder radiziert
Umgebungstemperatur:
-10…+50°C
Lagertemperatur:
-25…+60°C
Regelcharakteristik:
PI – Algorithmus
Sollwerteinstellung:
Zwei Sollwerte über Tasten einstellbar, Auswahl der Sollwerte über potentialfreien Kontakt
Signaleingang:
0…10V, Multifunktionaler Eingang (Externer Sollwert: 0…10V Eingang bezieht sich auf den Messbereich; Temp. kompensierter Sollwert: 0…10V Eingang bezieht sich auf -30…+70°C)
Grenzsignal- / Alarm-Ausgang:
Open Collector, max. 30V / 30mA
Alarmverzögerung:
Frei einstellbar im Bereich von 0…60 Sekunden – 2…15 Minuten

Überlastsicherheit:
0,2bar

Statischer Druck:
Max. 0,2bar

Nullpunkt-Kalibration:
Per REED Kontakt einstellbar, keine zyklische Nullpunkt-Kalibration erforderlich

Reaktionszeit:
unmittelbar

Nullpunktabweichung:
±0,75%

Summe von Linearität und Hysterese:
±1%

Temperaturdrift Nullpunkt:
±0,3% / 10K

Temperaturdrift Messspanne:
±0,2% / 10K

Gehäuse:
UL94HB; Ultramid mit aufklappbarem Deckel aus ABS

Abmessungen:
95 x 70 x 54mm (B x H x T)

Gewicht:
ca. 250g

Schutzart:
IP54 nach EN60529

Anzeige:
Zweizeilige alphanumerische LCD- Anzeige, 2 x 16 Zeichen

Elektrische Anschlüsse:
Kabeleinführung M16x1,5, Schraubklemmen, Elektronik gegen Falschpolung geschützt

Kabeleinführung:
2 x M16

Druckanschlüsse:
Schlauchtüllen 5mm ø und 6mm ø

Gebrauchslage:
senkrecht, Lageabhängigkeit bei Drehung um 90° ca. 25Pa

Versorgungsspannung:
10…30Vdc; 24Vac (±15%)

Stromaufnahme:
Ca. 8mA @ 10Vdc, ca. 10mA @ 24Vdc

Ausgang:
0…10V
(10Vdc: Imax = 0,5mA, Rmax = 20kΩ; 24Vdc: Imax = 4mA, Rmax = 2,5kΩ)

EMV:
EN 61000-6-2, EN 61000-6-3, CE-Zeichen
RoHS:
Entspricht RoHS-Richtlinie 2011/65/EU

Interesse geweckt?

Hinterlassen Sie uns eine Nachricht und wir melden uns umgehend.

Menü schließen